Direkt zu:

Zeitreise in Jahren



Bürgerfest 2017
Im Mittelpunkt des Jahres steht sicherlich das Bürgerfest am 19./20. August. Zum Auftakt des Bürgerfestes findet am Samstag, 19. August 2017 wieder der beliebte Volkslauf zwischen Burglengenfeld, Maxhütte-Haidhof und Teublitz statt: der Städtedreieckslauf. Ein buntes Kulturprogramm erwartet die Besucher im MehrGenerationenHaus und in der Stadthalle. Hört sich nach interessante und aufrende Tage an! Weiterlesen
Messejahr 2016
Das Messejahr 2016 beginnt mit der Bildungsmesse 2016 in der Stadthalle Maxhütte-Haidhof. Es schließt sich die Frühjahrsmesse im Städtedreieck an, welcher die NaturEinKlang 2016 folgt! Dies klingt nach einem spannenden Jahr!   Weiterlesen
Baulückenbörse 2015
Die Baulückenbörse geht 2015 online. Im Stadtgebiet Maxhütte-Haidhof gibt es eine hohe Zahl an möglichen Bauflächen in bereits besiedelten Gebieten. Dies brachte Bauamtsleiter Johannes Ortner auf den Plan, eine Baulückenbestandsaufnahme im Stadtgebiet Maxhütte-Haidhof für eine neue Präsentation erstellen zu lassen. Nun ist es so weit: Die neue Homepage für die Baulückenbörse geht online (26. Februar 2015). Weiterlesen
Original Musikern von ELVIS PRESLEY, dessen Chor
Bereits zum zweiten Mal gastieren in diesem Jahr die Originalmusiker von ELVIS PRESLEY, dessen Chor THE ELVIS IMPERIALS und Dennis Jale in der Stadthalle Maxhütte-Haidhof. Dem Veranstalter Wolfgang Zapke war es wieder gelungen, zur 79th Birthday-Show dieses Großevent in die Stadthalle nach Maxhütte-Haidhof zu holen. Über 900 Musikbegeisterte waren aus dem In- und Ausland nach Maxhütte-Haidhof angereist. Die Halle war restlos ausverkauft. Weiterlesen
2013 - 60 Jahre Stadt Maxhütte-Haidhof
2013, ein Jubiläumsjahr: Die Stadt Maxhütte-Haidhof feiert 60 Jahre Stadterhebung 1953 - 2013. 4. Juli 2013: Die Stadt feiert zum 60-jährigen Stadtjubiläum einen ökumenischen Festgottesdienst in der Stadtpfarrkirche St. Barbara. 8. Juli 2013: Die Stadt feiert das 60-jährige Stadtjubiläum mit einem Festakt in der Stadthalle. 27. Juli 2013: Die Stadt Maxhütte-Haidhof feiert zusammen mit ihren Bürgern am Rathausvorplatz ein großes Stadtfest. Weiterlesen
150 Jahre Sängerbund 1862 Maxhütte
Das Jahr 2012 wird zum Messejahr 2012: Die erste Messe wird die Bildungsmesse der Lernenden Region e. V. am Sonntag und Montag, den 12./13. Februar 2012 sein. Den zweiten Baustein bildet die Frühjahrsmesse Städtedreieck am 14./15. April 2012 in der Stadthalle. Als dritte große Messe wird „NaturEinKlang“ von Karl-Heinz Karmann bestimmt ein Besuchermagnet sein. Als Höhepunkt des Jahres bezeichnet bei der Vorstellung 1. Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank die zweite Energie- und Klimaschutzmesse am 14. Oktober 2012 in der Stadthalle. Weiterlesen
Das Maxhütter Christkind
Der 20. Maxhütter Weihnachtsmarkt fand dieses Jahr unter dem „Motto Weihnachtszauber ... 20 Jahre rund um das Rathaus“ statt. Einen besonderen Höhepunkt stellte die lebende Krippe dar. Viele Besucher aus nah und fern folgten dem Aufruf und kamen zum Maxhütter Christkindl, welches zum Jubiläumsweihnachtsmarkt viele kleine Geschenke mitbrachte. Aus dem Verkauf von selbstgebauten Birkenteelichtern des städtischen Bauhofes konnte ein Erlös von 400 Euro erwirtschaftet werden, die der Bauhof an den Förderverein Höllohe nach Teublitz spendete.  Weiterlesen
Das MehrGenerationenHaus wird eingeweiht
1. Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank eröffnet im Beisein von Staatssekretär Markus Sackmann und Landrat Volker Liedtke sowie zahlreichen Ehrengästen das MehrGenerationenHaus in der jetzigen Mittelschule, ehemals Hauptschule. Dabei hat sich Staatssekretär Markus Sackmann in das Goldene Buch der Stadt eingetragen. Mit dem MehrGenerationenHaus erhält die Stadt eine neue Kulturstätte. Weiterlesen
Ehrenbürger Rudolf Schels erhält die Ehrenbürgerurkunde
In einer Festsitzung des Stadtrates hat 1. Bürgermeisterin Dr. Susanne Plank in diesem Jahr Herrn Rudolf Schels die Urkunde zum Ehrenbürger der Stadt Maxhütte-Haidhof überreicht. Rudolf Schels ist der Gründer des Netto-Marken-Discounts und verantwortlich für die Ansiedlung der Netto-Zentrale in Ponholz mit derzeit 900 Arbeitsplätzen. Weiterlesen
Die Grundschule erhält einen Namen: Maximilian-Grundschule
In diesem Jahr erhält die Grundschule am Stadtpark den Namen „Maximilian-Grundschule" - ein Fest - nicht nur für die Kinder!  Nachdem im Jahre 2005 die ersten Kinder in die gemeinsame Schule gehen konnten, hat die Schule auch einen Namen. Weiterlesen
Wohn- und Pflegeheim Evergreen
Ein weiterer Baustein für die Seniorenarbeit fügt sich im Jahre 2007 zusammen: Das neue Wohn- und Pflegeheim EVERGREEN wird an der Ernst-von-Fromm-Straße eröffnet. Es bietet 90 vollstationäre Pflegeplätze, 70 Einzelbett- und zehn Zweibettapartments, zwölf Tagespflege- und Kurzzeitpflegeplätze und einen beschützenden Bereich für Demenzkranke. Weiterlesen
Die Jugendblaskapelle  der FFW Leonberg
Die Jugendblaskapelle der FFW Leonberg feiert in diesem Jahr das 20-jährige Jubiläum mit einem Festkonzert in der neuen Mehrzweckhalle. Sie ist mit ihren musikalischen Darbietungen für die Stadt unentbehrlich und ein guter Partner geworden. Weiterlesen
Stadthalle Maxhütte-Haidhof
Die Mehrzweckhalle wurde 2005 festlich eingeweiht. Große Sportveranstaltungen begleiteten die Festtage. Auch die Grundschule wurde in diesem Jahr eingeweiht, die später dann den Namen Maximilian-Grundschule erhielt. Der Ehrenbürger Graf Heinrich von der Mühle-Eckart stirbt im Alter von 94 Jahren in Leonberg und der Ehrenbürger der Stadt Helmut Läpple im Alter von 89 Jahren in seinem Heimatort Weinsberg. Weiterlesen
34. Nordgautag 2002
Die Stadt setzt 2001 mit der Errichtung eines Förderturms am Eingangstor der Stadt ihrer Geschichte ein Denkmal. 2002 findet im ehemaligen Eisenwerk Maximilianshütte der 34. Bayerische Nordgautag unter dem Motto „Industrie und Kultur - Glückauf der Oberpfalz" statt. 2003 feiert die Stadt ihr 50-jähriges Jubiläum und die Stadt verliert mit Anna Priol im Alter von 100 Jahren ihre älteste Bürgerin. Weiterlesen
Bürgerfest
In den neunziger Jahren stellt das Eisenwerk Maximilianshütte seine Produktion ein. Eine schwarze Zeit in der Stadtgeschichte, jedoch gewinnt man mit der nachfolgenden Firma Läpple und dem Lebensmittelzentrallager Netto im Industriepark neue Wirtschaftsunternehmen vor Ort. Es geht weiter, die Stadt wächst. Im Jahre 1998 veranstaltet die Stadt zusammen mit den Vereinsgemeinschaften Leonberg, Pirkensee, Ponholz und „Östlich der Bahn" sowie mit dem FC Maxhütte-Haidhof das erste Bürgerfest, ein voller Erfolg, ein wichtiger Höhepunkt im weiteren Veranstatlungskalender.  Weiterlesen
Ehrenbürger Graf von der Mühle-Eckart
Die Jahre 1980 bis 1989 sind ein Auf und Ab in der Stadtgeschichte. Eher aber ein Ab, da es sich Ende der 80er-Jahre abzeichnet, dass das Eisenwerk Maximilianshütte nicht mehr lange Arbeitgeber für tausende Bürger aus dem Städtedreieck und Umgebung zur Verfügung stehen wird. Im Jahre 1986 erhält Graf Heinrich von der Mühle-Eckart die Ehrenbürgerurkunde.  Weiterlesen
Grenzbegehung Wiese
Die 70er-Jahre sind geprägt von den Eingemeindungen der jetzigen Stadtteile. Volksschulen werden aufgelöst, die Poststelle zieht vom Rathaus in die Bahnhofstraße, ein Supermarkt entsteht auf dem ehemaligen Volksfestplatz.  Weiterlesen
Naturbad Tegelgrube - Urlaubsstimmung
Nach der Stadtgründung geht es in den sechziger Jahren mit der Stadtentwicklung stets aufwärts. Kindergärten werden gebaut, die Stadtpfarrkirche St. Barbara wird gebaut, die Förderschule, ehemals Sonderschule, wird gebaut. Ein Bauwerk nach dem anderen wird geplant, gebaut und seiner Bestimmung übergeben. Auch das Naturbad Tegelgrube wird in diesen Jahren errichtet und eröffnet.  Weiterlesen
Stadtgründung 1953 - Lehrer Rupert Berger bei der Ansprache vor dem Rathaus
1953 wurde die Gemeinde Maxhütte zur Stadt erhoben - eine Stadtgeschichte beginnt. Überdies eröffnet in den 50er-Jahren ein Lichtspieltheater beim Neuwirtshaus. Weiterlesen
Bayerische Überlandzentrale A.-G. Kraftwerk Haidhof, 1910
1900 Gemeinde Ibenthann 772 Einwohner Gemeinde Meßnerskreith 699 Einwohner 1908 Die „Oberpfälzische Braunkohlegewerkschaft Haidhof“ musste ihren Betrieb einstellen. Entstehung des Kraftwerks ... weiterlesen
Eisenwerksgesellschaft Maximilianshütte
Die Urgeschichte der Stadt beginnt mit dem Lignitkohlefund im Jahre 1835. In den Taufbüchern entwickelt sich der Name „Schawenforst" zu „Schaunforst", um 1800 zum „Schaumforst" und dann zum „Sauforst. Erst jetzt, also um die Zeit der ersten Kohleschürfungen, erscheint erstmals der Name „Sauforst". Am 11. Oktober 1891 wird die Evangelisch-Lutherische Segenskirche eingeweiht. 1853 wird die „Eisenwerksgesellschaft Maximilianshütte" gegründet. Weiterlesen
Nachtstimmung in Maxhütte-Haidhof
1280 Die beiden ältesten Höfe im Sauforst (damals statt Sauforst Schawenforst genannt) werden erstmals urkundlich erwähnt. 1283 Ibenthann wird erstmals urkundlich erwähnt. ... weiterlesen