Direkt zu:
Zusatzinformationen

Europawahl online beantragen!

Am 9. Juni 2024 findet in Deutschland die Wahl zum 10. Europäischen Parlament statt. Hier finden Sie Wissenswertes zur Wahl und am Wahlsonntag ab 18.00 Uhr die ersten Ergebnisse.

Weitere Informationen und Antworten auf die häufig gestellten Fragen (FAQs) zur anstehenden Wahl finden Sie unter elections.europa.eu/de/.

Briefwahlunterlagen & Wahlschein beantragen

Sie möchten Ihre Stimme per Briefwahl abgeben? Dann benötigen Sie einen Wahlschein mit Briefwahlunterlagen. Wahlscheine und Briefwahlunterlagen sind kostenfrei. Die Beantragung für eine andere Person ist nur mit schriftlicher Vollmacht möglich und kann daher nicht elektronisch erfolgen. Beachten Sie bitte zudem, dass eine Beantragung nur bei Ihrer zuständigen Wohnsitzgemeinde erfolgen kann.

Um eine eindeutige Identifizierung Ihrer Person zu ermöglichen, werden Sie gebeten, alle Felder auszufüllen bzw. Ihren Personalausweis zu verwenden. Vor dem Absenden Ihres Antrages kontrollieren Sie bitte Ihre Daten und drucken sich gegebenenfalls den Antrag für Ihre Unterlagen aus. Verlorene Briefwahlunterlagen und Wahlscheine können nicht ersetzt werden.

Achten Sie darauf, dass zu spät gestellte Briefwahlanträge nicht mehr rechtzeitig an Sie zugestellt werden können! Briefwahlunterlagen zum Versand ins Ausland sind ebenfalls frühzeitig zu stellen, damit die Rücksendung fristgerecht erfolgen kann. Zu spät zugegangene Unterlagen können für die Auszählung nicht mehr berücksichtigt werden.

Sie können den Online-Service zur Beantragung Ihrer Briefwahlunterlagen und Ihres Wahlscheins vom 28.04.2024, 7:00 Uhr bis zum 02.06.2024, 23:00 Uhr nutzen.

Hier geht es zum Online-Briefwahlantrag!


Bestandteile der Briefwahlunterlagen

Zu den Briefwahlunterlagen gehören:

  • der Wahlschein
  • der weiße Stimmzettel
  • der weiße Stimmzettelumschlag
  • der rote Wahlbriefumschlag

Wie bei der Briefwahl im Einzelnen vorzugehen ist, zeigt Ihnen das Merkblatt für die Briefwahl.

Bitte beachten Sie dabei, dass die Stimmzettel grundsätzlich persönlich und unbeobachtet zu kennzeichnen und in den Stimmzettelumschlag zu legen sind!

Dass die Stimmzettel in der rechten oberen Ecke abgeschnitten sind, ist korrekt und soll die Wahl für Menschen mit einer Sehbehinderung vereinfachen.