Direkt zu:
Zusatzinformationen
15.05.2024

ATSV Pirkensee-Ponholz erhält einen Mähroboter

Der ATSV Pirkensee-Ponholz freut sich, die Einführung seines neuen Mähroboters bekannt zu geben. „Mit einer Flächenleistung von 1.400 Quadratmetern pro Stunde benötigt er für den Hauptplatz vier Stunden und für den Trainingsplatz ca. zwei Stunden. An sechs von sieben Tagen in der Woche im Einsatz, ermöglicht er einen ungestörten Spiel- und Trainingsbetrieb, da er meistens während der Nachtstunden eingesetzt wird“, so erster Vorsitzender Tobias Doblinger. 

Der "Mähjamin" wie er von Platzwart Benjamin Gerhardinger getauft wurde, wiegt ca. 70 kg und ist mit 15 Messerklingen ausgestattet. „CEORA" von Husqvarna, wie der Mähroboter fachlich bekannt ist, meistert jede Wetterlage und wird über GPS satellitengesteuert, was präzise Einsätze ermöglicht. Die Steuerung erfolgt über eine App, auf die derzeit drei Vereinsmitglieder Zugriff haben. Die individuelle Anpassung der Schnitthöhe ist millimetergenau möglich.

Der ATSV Pirkensee-Ponholz bedankt sich bei der Stadt und Erstem Bürgermeister Rudolf Seidl für die Anschaffung dieses innovativen Geräts. „Die Anschaffung des Mähroboters ist eine sinnvolle Investition, die nicht nur den Verein unterstützt, sondern auch den städtischen Bauhof entlastet, so Erster Bürgermeister Rudolf Seidl.


Quelle: Stadt Maxhütte-Haidhof, Andrea Ederer